Wirtschaftsrecht (Archiv)

Artikel pro Seite: 10

Seite 1 von 13

27.11.2021
Erbbaurecht auf LuF-Grundstück führt zur Zwangsentnahme (FG)

Die Belastung einer zu einem landwirtschaftlichen Betrieb gehörenden Teilfläche mit einem Erbbaurecht führt auch dann zu einer Zwangsentnahme, wenn es tatsächlich nicht zur ursprünglich geplanten Bebauung kommt (FG Münster, Urteil v. 15.9.2021 - 13 K 2130/17 E , AO; Revision zugelassen).

weiterlesen


27.11.2021
Behandlung zurückzuzahlender Corona-Soforthilfen (FinMin)

Es wird nicht beanstandet, wenn die Rückzahlungsverpflichtung in der Bilanz des in 2020 endenden Wirtschaftsjahres bzw. zum 31.12.2020 passiviert wird. Für die Einnahmenüberschussrechnung gilt das Zufluss-/Abflussprinzip des § 11 EStG (FinMin, Schleswig-Holstein v. 18.10.2021 - VI 304 - S 2137 -347).

weiterlesen


27.11.2021
Abzinsungszinssätze für Oktober 2021

Die Abzinsungszinssätze gem. § 253 Abs. 2 HGB für Oktober 2021 können nun auf der Internetseite der Deutschen Bundesbank abgerufen werden.

weiterlesen


27.11.2021
Basiszins für die Bewertung von Beteiligungen und Unternehmen (November 2021)

Zur Bewertung von Beteiligungen nach IDW RS HFA 10 und von Unternehmen nach IDW S 1 mit dem Ertragswertverfahren werden die Nettoeinnahmen der Anteilseigner abgezinst. Der Zinssatz berechnet sich dabei unter Anwendung des CAPM bzw. Tax-CAPM aus einem Basiszins zuzüglich eines Risikozuschlags.

weiterlesen


27.11.2021
Teilwertzuschreibung von Fremdwährungsverbindlichkeiten I (BFH)

Eine Teilwertzuschreibung wegen voraussichtlich dauernder Werterhöhung von Verbindlichkeiten aus Fremdwährungsdarlehen ist zulässig, wenn der Euro-Wert gegenüber der Fremdwährung aufgrund einer fundamentalen Änderung der wirtschaftlichen oder währungspolitischen Daten der beteiligten Währungsräume gesunken ist (BFH, Urteil v. 10.6.2021 - IV R 18/18; veröffentlicht am 28.10.2021).

weiterlesen


27.11.2021
Sperrfristverstoß nach § 6 Abs. 5 EStG durch Formwechsel (BFH)

Wird bei einer mehrstöckigen Personengesellschaft innerhalb der Sperrfrist eine Oberpersonengesellschaft zu Buchwerten in eine Kapitalgesellschaft formgewechselt und hierdurch ein mittelbarer Anteil dieser Kapitalgesellschaft an einem zuvor nach § 6 Abs. 5 Satz 3 EStG übertragenen Wirtschaftsgut begründet, führt dies zu einem Sperrfristverstoß nach § 6 Abs. 5 Satz 6 EStG (BFH, Urteil v. 15.7.2021 - IV R 36/18; veröffentlicht am 28.10.2021).

weiterlesen


27.11.2021
Überhöhte Verzinsung eines Gesellschafterdarlehens als vGA (BFH)

Bei der Ermittlung des fremdüblichen Darlehenszinses für ein unbesichertes Gesellschafterdarlehen steht die gesetzlich angeordnete Nachrangigkeit von Gesellschafterdarlehen (§ 39 Abs. 1 Nr. 5 InsO) einem Risikozuschlag bei der Festlegung der Zinshöhe zum Ausgleich der fehlenden Darlehensbesicherung nicht entgegen (BFH, Urteil v. 18.5.2021 - I R 62/17; veröffentlicht am 28.10.2021).

weiterlesen


27.11.2021
IAB und Sonder-AfA im Fall der Betriebsaufgabe (BFH)

Für die Erfüllung der Nutzungsvoraussetzungen des § 7g Abs. 4 Satz 1, Abs. 6 Nr. 2 EStG genügt es in Fällen, in denen der Betrieb im Jahr nach der Anschaffung oder Herstellung des begünstigten Wirtschaftsguts aufgegeben wird, wenn das Wirtschaftsgut nicht für ein volles Kalenderjahr bzw. einen vollen Zwölf-Monats-Zeitraum nach dem Wirtschaftsjahr seiner Anschaffung oder Herstellung, sondern lediglich während des mit der Betriebsaufgabe endenden Rumpfwirtschaftsjahres in einer inländischen Betriebsstätte des Betriebs ausschließlich oder fast ausschließlich betrieblich genutzt wird (gegen BMF, Schreiben v. 20.11.2013 - IV C 6 - S 2139 b/07/10002; Rz 36, 37, 58) (BFH, Urteil v. 28.7.2021 X R 30/19; veröffentlicht am 28.10.2021).

weiterlesen


27.11.2021
Ermittlung fremdüblicher Zinsen auf Konzerndarlehen (BFH)

Für die Ermittlung fremdüblicher Darlehenszinssätze ist vor Anwendung der sog. Kostenaufschlagsmethode zu prüfen, ob die Vergleichswerte mithilfe der Preisvergleichsmethode ermittelt werden können. Das gilt auch für unbesichert gewährte Konzerndarlehen und unabhängig davon, ob die Darlehen von der Muttergesellschaft oder von einer als Finanzierungsgesellschaft fungierenden anderen Konzerngesellschaft gewährt worden sind (BFH, Urteil v. 18.5.2021 - I R 4/17; veröffentlicht am 21.10.2021).

weiterlesen


27.11.2021
Abzinsungssatz von 5,5 % für Darlehensverbindlichkeiten (FG)

Gegen den Abzinsungssatz von 5,5 % für unverzinsliche Darlehensverbindlichkeiten bestehen keine verfassungsrechtlichen Bedenken (FG Münster, Urteil v. 22.7.2021 - 10 K 1707/20 E,G; Revision zugelassen).

weiterlesen