Sozialwesen aktuell

Artikel pro Seite: 10

Seite 661 von 667

28.03.2018
WIdO-Studie: Weites Pendeln verstärkt das Risiko psychischer Erkrankungen

Weites Pendeln kostet nicht nur Zeit, sondern kann auch psychisch krank machen. Je weiter der Arbeitsort entfernt ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit depressiver Verstimmungen, Ängste und Sorgen, den Alltag nicht mehr zu meistern.

weiterlesen


27.03.2018
LSG-Urteil: Dolmetscherkosten sind keine Leistung der GKV

Kosten für Dolmetscherleistungen sind keine Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Das hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen mit seinem Urteil vom 23.1.2018 entschieden und darauf verwiesen, dass nichtmedizinische Nebenleistungen ausdrücklich geregelt seien.

weiterlesen


26.03.2018
Was ändert sich? Reform in vier Stufen

Bereits am 16.12.2016 verabschiedete der Bundesrat das Bundesteilhabegesetz (BTHG). Das Gesetzespaket sieht umfassende Neuregelungen im Recht der Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen vor. Einige Änderungen gelten bereits, weitere treten in den kommenden Jahren in Kraft.

weiterlesen


26.03.2018
Scheinselbstständigkeit: Taxifahrer im "Mietmodell" sind nicht selbstständig tätig

Mieten Taxifahrer von einer Taxizentrale gegen ein kilometerabhängiges Entgelt die Fahrzeuge und werden sie ansonsten wie festangestellte Fahrer bei der Auftragsvergabe und -abwicklung eingesetzt, liegt eine abhängige Beschäftigung vor. Dies hat das Sozialgericht Dortmund entschieden.

weiterlesen


23.03.2018
Produktionsausfälle durch Krankheit: Arbeitsunfähigkeit kostet schätzungsweise 75 Milliarden Euro

Arbeitsunfähigkeit verursacht hohe volkswirtschaftliche Kosten. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat diese aus den Daten des Statistischen Bundesamts (DESTATIS) sowie von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für 2016 geschätzt.

weiterlesen


22.03.2018
Unfallversicherung: Verbessertes Korrekturverfahren beim UV-Lohnnachweis

Bei rückwirkenden Entgeltkorrekturen in das Vorjahr hinein ist auch ein neuer UV-Lohnnachweis abzugeben. Damit nicht bei jeder Korrektur ein neuer Beitragsbescheid ins Haus flattert, wird das Korrekturverfahren neu geregelt. Los geht’s ab kommendem Jahr.

weiterlesen


21.03.2018
Bundesagentur für Arbeit: Weniger Ermittlungen gegen Hartz-IV-Bezieher

Sie greift, wenn andere Hilfe nicht bereitsteht - die Hartz-IV-Leistung ist für Millionen ein Strohhalm in der Not. Wer aber Not nur vortäuscht, bekommt es schon mal mit dem Staatsanwalt zu tun. Der musste aber 2017 seltener angerufen werden als früher.

weiterlesen


20.03.2018
Rechtsprechung: Überblick: Urteile zu Scheinselbstständigkeit

Wird in einem Statusfeststellungsverfahren oder durch eine Betriebsprüfung Scheinselbstständigkeit festgestellt, sind die Beteiligten oft unterschiedlicher Meinung. Nicht selten landen diese Fälle vor Gericht. Eine Übersicht zu den bisherigen Urteilen.

weiterlesen


20.03.2018
Rentenversicherung: Rentenerhöhung 2018: Werte stehen fest

Gute Nachrichten für alle Rentnerinnen und Rentner. Aufgrund der guten Entwicklung der Beschäftigungen und Löhne können sich die rund 21 Millionen Rentner zum 1.7.2018 über eine spürbare Erhöhung ihrer Bezüge freuen. Die Anpassung im Osten liegt dabei leicht über dem gesetzlich festgelegten Anpassungsschritt.

weiterlesen


19.03.2018
Muss die Krankenkasse auffordern?

Der Patient verarbeitet noch die ungünstige Prognose seines Arztes. Und dann ist noch die nächste Hiobsbotschaft zu bewältigen: Die Krankenkasse fordert ihn auf, bei der Rentenversicherung (RV) einen Antrag auf Leistungen zur Teilhabe zu stellen.e zu stellen.

weiterlesen